Bayerns schnellste Meerjungfrau 50m 2016/17

Hier sind die Regeln für das Meeresvolk

Meeresvolk Schwimmregeln:

Es gelten immer die normalen Regel (DLRG oder Wasserwacht).

Liege Eltern lasst Eure Kinder nie ohne Aufsicht, besonders, wenn sie spezielle Ausrüstung haben (z.B. Monoflosse).

1. Schwimme nie alleine / Never schwim alone  
    (immer mit einem Aufpasser/Buddy schwimmen)

2. Nur erfahrenen SchwimmerInnen sollten mit Kostüme und Flossen schwimmen. 
    Ab 8 Jahren und Schwimmabzeichen Bronze.

3. In Wasser das tiefer ist als Brusttiefe nur als geübtes Meeresvolk schwimmen.

4. Tauche nie tiefer als Du auch ohne Flosse tauchen würdest.

5. Geeignete Schwimm- oder Taucherbrille verwenden (ab Brusttiefe sollte die Brille einen Druckausgleich ermöglichen; z.B. Nasenerker Taucherbrille)

6. Sag jemandem an Land (Beckenrand) wie lange Du wo schwimmen/tauchen gehst.

7. Auf Unterwasserzeichen ist direkt zu reagieren (z.B. ich habe Probleme, Auftauchen).

8. Halte dich von den Abläufen des Bades fern. Sie können deine Flosse, Kostüm, Haare oder Zubehör anziehen und Dich unter Wasser halten/ertränken (Badregeln befolgen, Pool vorher genau anschauen).

 

Grundsätze:

a. Im Schwimm- oder Freibad immer erst fragen ob es erlaubt ist dort mit Flossen zu schwimmen.

b. Das OK Zeichen des Meeresvolks ist das Lächeln ;-)

c. Der Delphinbeinschlag sollte mit geschlossenen Beinen beherrscht werden, bevor Monoflossen bzw. Kostüme benutzt werden.

d. Wir halten das Meer sauber und nehmen unseren Müll wieder mit. Wir stören auch keine Wasserlebewesen z.B. Fische, Korallen, Pflanzen. Wir schützen sie und setzen uns für sie ein.

 

Brustbeinschlag ist nicht willkommen beim Meeresvolk. ;-) 😎 🐬